Mediation

Mediation – was ist das?

Bei Mediation handelt es sich um eine Methode zur außergerichtlichen Bearbeitung von Konflikten unter Beiziehung einer dafür ausgebildeten Person.
Mediation (von lat. “Mittler”) zeichnet sich vor allem durch die Freiwilligkeit der Teilnahme und Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung an der Konfliktlösung aus. Die Mediatorin/der Mediator nimmt eine allparteiliche Haltung ein und leitet die Konfliktparteien an, eine ihren Interessen gerechte Konfliktlösung zu erarbeiten. Allparteilichkeit bedeutet hier, dass die Mediatorin/der Mediator als Partner aller Parteien fungiert. Die Entscheidungskompetenz bleibt ausschließlich bei den Parteien.

Warum Mediation?

Der Vorteil der Mediation besteht vor allem darin, dass die Parteien individuelle Lösungen für ihre speziellen Anliegen erarbeiten können, die langfristig tragbar sind und Beziehungen erhalten.
Der Rechtsweg und die autoritäre Entscheidung Dritter (des Gerichtes) haben sich in einem sehr engen Rahmen zu halten, der komplexen Konflikten nur selten gerecht werden kann und diese oft nur teilweise beendet.
Im Idealfall können Konflikte durch Mediation auch wesentlich schneller und kostenschonender beigelegt werden.